fbpx

#Heimatlotse #1 Daningo

#1 Daningo Sport

Normalerweise ist der Parkplatz gut gefüllt um die Zeit. Typische Rostlauben von Studenten, Kleintransporter mit Handwerkerbeschriftungen, Familienkutschen, Luxuskarossen.

Am Tresen schlürfen Diejenigen, die zum Inventar gehören, Eiweißshakes oder einen Kaffee. In der Männerumkleide sind Schuhe, Socken, T-Shirts und Unterhosen verstreut, als gehörten sie zu einem Puzzle, das nach der Dusche von den Besitzern in der richtigen Reihenfolge wieder zusammengesetzt werden muss. In der Sauna zelebriert ein Rentnerpaar seine Spezialaufgüsse. Wassergymnastik zu Popklassikern im Schwimmbad: Den Oberkörper nach vorn! Die Arme zur Seite und nach Rechts beugen, nach Links ,…

Auf der Trainingsfläche legen die Fussballjungs noch ein paar Gewichte mehr auf, tun so, als kontrollierten sie sich selbst im Spiegel. Dabei geht ihr Blick ganz unauffällig zu der, sich wie eine Gazelle bewegenden jungen Frau nebenan auf dem Laufband. Ein paar Freundinnen verbrauchen beim Spinning mehr Energie beim Neuigkeiten austauschen, als mit der eigentlichen Bewegung. Derweil versucht hinter ihnen auf dem Crosstrainer ein Mann verzweifelt, seine Gewichtsprobleme in den Griff zu bekommen.

Derzeit nichts mehr davon.

Der Parkplatz leer. Lediglich ein Container mit den Hinterlassenschaften der Aufräum- und Renovierungsaktionen wartet auf seine Abholung.

Marco sortiert, vermutlich zum hundertsten Mal an diesem Tag, den Behälter mit den Masken und das Desinfektionsmittel an eine andere Stelle. Der große kräftige Mann weiß, was er will und wirkt doch als hätte er am Vortag einen Boxkampf verloren und bereitet nun alles auf die Revanche vor. Er weiß jetzt mehr über seinen Gegner, aber auch über die, die am Rande sitzen und anfeuern. Nicht immer sind die Lautesten, die Verlässlichsten. Verblüffende Erfahrungen.

Alles wirkt klinisch rein. Ist es vermutlich auch. Die verlassenen Geräte sehen aus wie eine Armee vor der Schlacht. Neue Polster, neue Ordnung. Die Schränke der Umkleide ebenso poliert wie der Fußboden.

Ein Ort, den man nur mit Menschen kennt, bekommt ohne sie etwas von Science Fiction. Will Smith in Manhattan- die Welt ohne uns. Haben eigentlich Orte auch Sehnsucht nach den Menschen? Daningo ist keine 1000 Meter entfernt von meiner Wohnung und doch unerreichbar. Vielleicht war das gemeinsame Trainieren ja ein Luxus, den wir nicht als solchen verstanden haben, wie alles, was wir in Gesellschaft Anderer getan haben? Auf jeden Fall werden wir es geniessen, wenn wir es wieder können. Hoffentlich möglichst lange.

Im frisch renovierten Ruheraum fehlt nur das Meeresrauschen. Die Frösche quaken schon.

Alles in Warteposition.

Bevor die Fitnessstudios in den nächsten Tagen wieder eröffnen, ein Blick in eines von ihnen ohne Menschen. Daningo in Kaldenkirchen.

Und das sagt Marco Majewski, der Betreiber des Studios zur Situation der Fitnessstudios: